Es wird eine sehr starke Volatilität aufgrund der Abstimmung des britischen Parlaments zum EU-Brexit-Deal erwartet

Wir möchten darauf hingewiesen, dass das britische Parlament am Dienstag, dem 11. Dezember 2018, über den EU-Brexit-Deal von Premierministerin Theresa May abstimmen wird. Für alle GBP-Währungskreuze wird ein Anstieg der Volatilität erwartet.

Stellen Sie sich in diesem Zeitraum erwarteter Volatilität und Unvorhersehbarkeit sicher, dass Ihre Margin-Sicherheit in der Zeit vor, während und kurz nach dem Ereignis ordnungsgemäß verwaltet wird. In solchen Zeiträumen mit erhöhter Volatilität können erhebliche Preislücken und Illiquidität entstehen, was möglicherweise zu einem Margin Call Ihres Kontos führen kann.

Während dieser Zeitraum können sehr starke Volatilität und Unberechenbarkeit entstehen.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Margin-Sicherheit in der Zeit vor, während und kurz nach dem Ereignis ordnungsgemäß verwaltet wird, da in Zeiten erhöhter Volatilität erhebliche Preisunterschiede und Illiquidität entstehen können, die Ihr Konto potenziell gefährden können und einer Nachschussaufforderung anfordern können

Wir möchten betonen, dass Stop Loss Orders nicht garantiert sind, dass sie auf Auftragsebene erfüllt werden. Stop-Orders werden nach der Auslösung in Market-Orders umgewandelt und Verschiebungen in der verfügbaren Liquidität können zu erheblichen Verzögerungen bei Stop-Orders führen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Margin-Anforderungen nicht ändern.

Zögern Sie nicht, uns unter support@blackwellglobal.de zu kontaktieren, wenn Sie Fragen haben.

Sämtliche Informationen werden so genau wie möglich dargestellt, sind aber lediglich zur Orientierung gedacht und können Änderungen unterliegen. Bitte beachten Sie die Updates Webseite von Blackwell Global für die neuesten Details.